Hypnose Osnabrück - Informationen zum Thema Hypnose

Hypnose ist nicht gleich Hypnose!

Die therapeutische Anwendung von Hypnose wird Hypnotherapie oder Hypnosetherapie genannt.

Aber auch innerhalb der verschiedenen Formen von therapeutischer Hypnose gibt es sehr viele verschiedene Methoden, die zur Anwendung kommen.

Lesen Sie hier mehr zum Thema.

Therapie in Trance

Klinische Hypnose, Hypnotherapie, Hypnosetherapie

Um den Begriff Hypnose ranken sich viele Vorurteile und Missverständnisse. Wie so oft im Leben gilt auch hier: Hypnose ist vermutlich anders, als Sie denken. Auch gibt es nicht Die Hypnose. Es gibt viele unterschiedliche Ansätze und Methoden der Hypnose. Bitte verwechseln Sie nicht das, was Sie vielleicht in einer Show-Hypnose oder spannenden Krimis gesehen haben, mit der Praxis therapeutischer Hypnose.

Die von mir verwendeten Ansätze der Ericksonschen Hypnotherapie unterscheiden sich erheblich von traditionellen autoritären und direktiven Methoden der Suggestivhypnose. Bei den ericksonschen Ansätzen wird Ihnen nichts durch plumpe Suggestionen ein- oder ausgeredet, sondern wir erarbeiten in kreativen hypnotischen Tranceprozessen Lösungen für Ihre Themen.

Bei der überaus wertschätzenden und effektiven Hypnose, die ich hier in Osnabrück anwende und lehre, "hypnotisieren" wir in dem Sinne niemanden mehr (das ist ein sehr irreführender Begriff mit autoritärem Anklang), sondern bringen Ihnen bei, wie Sie ganz eigenständig den veränderten ressourcenreichen Zustand erreichen, den wir Trance oder Hypnose nennen.

So behalten sie selbst alle Kontrolle, die Sie sich wünschen und brauchen, um vertrauensvoll und eigenständig Ihre wahren Potenziale zu entfalten. Ich selbst sehe mich dabei weniger als Therapeut, noch viel weniger als Hypnotiseur (der gehört für mich in den Bereich des Showgeschäfts), sondern als eine Art kompetenter Reiseführer, oder als eine Art "Realitäten-Kellner", wie mein Kollege und Lehrer Dr. Gunther Schmidt das gerne nennt.

Ressourcen und Potenzial Orientierung versus Tiefenpsychologie - Hypnoanalyse

Mit Hypnose die Beschwerden bei der Wurzel packen und Ressourcen nutzen

Die von uns praktizierten Ansätze sind besonders auf (vorhandene) Ressourcen, Ihre vorhandenen Potenziale und Ihre Ziele gerichtet. Neben diesen Ressourcen orientierten Methoden zur Potenzialentfaltung werden tiefenpsychologische Aspekte auf hilfreiche Weise integriert sofern das wichtig sein sollte. Dies kann zum Beispiel durch Anwendung der sogenannten Hypnoanalyse oder wirkungsvollen Elementen daraus bestehen.

Hypnoanalyse könnte man kurzgefasst so beschreiben, dass dabei Erkenntnisse, Grundannahmen und Ansätze der Tiefenpsychologie und Psychoanalyse mit Methoden der klinischen Hypnose verbunden werden. Durch den hilfreichen und ressourcenreichen Zustand der Trance kann hier Veränderung viel schneller als sonst üblich erreicht werden.

Vereinfacht ausgedrückt, geht es darum, die Entstehungsgeschichte für bestimmte Symptome zu erkennen und vergangene auslösende Ereignisse (meist aus der Kindheit und Jugend) zu heilen. Mithilfe der kreativen Hypnose werden solche zugrundeliegenden Ereignisse (die meistens vergessen wurden oder nicht mit dem Symptom in Zusammenhang gebracht wurden) in Trance erkannt und so behandelt, dass sich die unerwünschten Auswirkungen des alten Ereignisses transformieren. Es geht also sozusagen darum, zu den Wurzeln der Beschwerden zurückzukehren und dort Heilung zu bewirken.

Wir alle können Hypnose für uns nutzen

Trance, der Zustand in dem man sich während der Hypnose befindet ist etwas ganz Natürliches, das jeder aus dem Alltag kennt. - Dieses völlige Absorbiert-sein in eine Tätigkeit, dass wir oft alles andere um uns herum, oder auch die Zeit vergessen, dieses Vor-sich-hindösen und sich seinen spontanen Gedanken und Assoziationen widmen, ein spannendes Buch oder ein Film, die uns so sehr fesseln, dass es uns so vorkommt, als wären wir Teil der Geschichte, das sind typische Beispiele von Alltagstrancen.

Jeder Mensch kann "in Hypnose" gehen. In der psychotherapeutischen Hypnose nutzen wir diese Fähigkeit lediglich ganz gezielt und unterstützen unsere Klienten darin, diesen natürlichen Trancezustand zu intensivieren und sich für kreative Erkenntnisse und Lösungen vom Therapeuten leiten zu lassen.

Hypnose wird oft auch als, gegenüber dem üblichen Alltagsbewusstsein mit Dominanz des kognitiven, verstandesmäßigen Denkens, veränderter Bewusstseinszustand beschrieben. Dabei beschreibt das Wort Zustand das, was in der Hypnose passiert, nicht wirklich, wenn wir dabei an etwas Starres denken. Denn Hypnose und der "Zustand" in einer hypnotischen Trance ist sehr dynamisch und mit viel innerer Aktivität verbunden.

Hypnosesitzungen für Therapie, Coaching und inneres Wachstum

Generative Trancen der Hypnose können für viele Themen des Lebens hilfreich sein, nicht nur für die Psychotherapie. Sie können uns helfen, unsere wahren Potenziale zu entfalten, Balance im Leben zu finden und innere Wachstumsprozesse anzuregen und zu unterstützen. - Damit berühren wir dann oft auch eine spirituelle Dimension.

Wie in etwa sieht denn eine Sitzung in der psychologischen Praxis von Elmar Woelm aus?

Am Anfang kenne ich Sie nicht. Daher werde ich Ihnen eine Reihe von Fragen zu Ihrem Leben stellen. Ihre Wünsche, dass, was Sie genau mit den Sitzungen und der Zusammenarbeit mit mir in meiner Praxis erreichen wollen, interessiert mich sehr genau.

Meine Art von Hypnosetherapie ist weniger auf die Erforschung von Problemen, sondern besonders auf vorhandene Ressourcen und Ihre Ziele gerichtet.

Ich bin ein Experte für Fragen, und diese Fragen sind oft bereits wichtiger Teil der Therapie. Denn mich interessieren dabei nicht nur Ihre Probleme, sondern vor allem auch Ihre bereits vorhandenen Fähigkeiten und Potenziale! Dabei bin ich ein auch ein Experte für neue Perspektiven und das Finden und Weiterentwickeln geheimer Stärken, derer Sie selbst sich vielleicht noch gar nicht bewusst gewesen sind.

Wenn wir dann beide den Eindruck haben, dass Hypnose für Sie das richtige Werkzeug ist, um Sie dahin zu bringen, wo Sie gerne hin wollen, dann werde ich Sie einladen, mit mir zusammen Ihre erste hypnotische Trance zu erleben. - Und Sie werden feststellen, wie einfach und natürlich das ist. Sie behalten jederzeit die Kontrolle über alles was geschieht und sind gleichzeitig offen und bereit, sich selbst und Ihrem Unterbewusstsein den Raum zu geben hilfreiche Assoziationen, Bilder und Erlebnisse auftauchen zu lassen.

Wie der bekannte Psychiater und großer Neuerer in Psychotherapie und Hypnose, Milton Erickson immer betonte: Trance ist ganz wesentlich ein optimaler Lernzustand. Hypnose an sich bewirkt gar nichts, aber sie schafft ein angenehmes, kreatives Arbeitsklima, dass es sowohl dem Klienten, als auch dem Therapeuten leicht macht, Veränderungen auf effektive Weise in angemessen kurzer Zeit zu erreichen.

Hypnosetherapie Einsatzbereiche in der Praxis für Psychotherapie

Was sind die Einsatzbereiche, und Themen, bei denen Sie die klinische Hypnose der Ericksonschen Hypnotherapie für sich nutzen können?

Professor Dirk Revenstorf kommt anhand von Studien der letzten Jahre zu folgendem Ergebnis hinsichtlich der Wirksamkeit der Hypnose.

Empirisch belegte Wirksamkeit
Phobien (Ängste, wie Angst vor Hunden, vor Höhen, Flugangst usw.)
Belastungsstörungen
Übergewicht
Schlafstörungen
Psychosomatik/Somatoforme Störungen
Sexualstörungen
Akuter Schmerz sowie Chronischer Schmerz
Tabakabusus (Nikotin, Rauchen/Raucherentwöhnung)
Enuresis (Bettnässen)

Außerdem sind für viele weitere Bereiche wirkungsvolle Behandlungskonzepte vorhanden
Depression
Panik/Zwang (Panikstörungen und Zwangsstörungen)
Dissoziative Störungen
Bulimie (Ess-Brechsucht)
Tinnitus (Ohrgeräusche)
Sexuelle Präferenz-Störungen
Reha bei Insult und Infarkt
Störung des Sozialverhaltens

(Quelle siehe u.a.: http://www.meg-tuebingen.de/1-hypnose-wissenschaft.htm)

Da die Ansätze der Ericksonschen Hypnose und ihrer jüngeren Weiterentwicklungen so vielfältig nutzbar sind, gibt es fast kein Thema, dass sich nicht grundsätzlich therapeutisch damit behandeln und unterstützen ließe. Die Möglichkeiten der Verwendung der von uns praktizierten Ansätze sind weniger durch die Symptome als solche begrenzt, sondern eher durch das Vermögen, die Fähigkeiten und Qualifizierungsvoraussetzungen des Behandlers.

Im Bereich der körperlichen Erkrankungen können wir mithilfe der Hypnotherapie zum Beispiel die Selbstheilungskräfte anregen, Heilungsprozesse auf mentaler/psychischer Ebene vertiefen und beschleunigen sowie den Umgang mit der Krankheit verbessern und erleichtern.

Bei so genannten psychosomatischen Erkrankungen ist die klinische Hypnose ein äußerst wirkungsvolles Mittel, um die psychischen Aspekte zu erforschen und zu behandeln. Wir unterscheiden hier die reine Symptombehandlung und die Behandlung der seelischen Wirkungszusammenhänge und Lebenseinflüsse, denen der Klient ausgesetzt ist. So können wir mithilfe der kreativen Hypnoseansätze die Erkenntnis über verborgene seelische Zusammenhänge, Konflikte und Verhaltensweise fördern, um die Veränderungen zu erreichen, die den körperlichen psychosomatischen Beschwerden zugrunde liegen.

Im Bereich der klassischen Psychotherapie bieten sich zahlreiche Einsatzmöglichkeiten, zum Beispiel bei Ängsten (Angststörungen, Phobien wie Angst vor Hunden, Spinnen, Mäusen, Höhenangst, Platzangst, Claustrophobie, Flugangst, Prüfungsangst etc.), Zwängen (Zwangserkrankungen), Depressionen, Burn-Out, Eheprobleme und Partnerprobleme, Umgang mit Trauer und Verlust und anderen.

Schauen Sie sich gerne das Behandlungsangebot unserer Praxis an.

Wellness-Hypnose

Unter Wellness-Hypnose verstehe ich generative hypnotische Trancen, die keinem therapeutischen Zweck dienen, sondern lediglich dem Wohlfühlen, dem Auftanken und der Entspannung.
Weitere Informationen zur Wellness-Hypnose gibt es hier.

Sonstige weitere Informationen

Häufige Fragen zur Hypnose

Auf der Seite von inhypnos, dem Ausbildungsinstitut für klinische Hypnose in Osnabrück, finden Sie zahlreiche weitere Informationen zum Thema Hypnose, Hypnosetherapie/Hypnotherapie.
Lesen Sie auch meinen Informationsflyer auf inhypnos.de